Tel: +49 2332 51800 06
Sie befinden sich hier: Start »Release-Newsletter zu ShopDriver Version 2.43

Release-Newsletter zu ShopDriver Version 2.43

Gevelsberg, 17.07.2019

Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

das Update auf ShopDriver Version 2.43 ist nun auf fast allen Shops installiert.

Hauptfeatures:

Wir stehen für alle Fragen und Anregungen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr expeedo-Team


SEO-Neuerungen: IRI-Support, Listen-URL-Rework, Robot-Steuerung, TrustedShops

Suchmaschinenfreundliche "sprechende" URLs werden jetzt automatisch als IRIs (International Ressource Identifier gemäß RFC3987) generiert, d.h. mit den Original-Umlauten und -Sonderzeichen der Inhalte statt Umlaut-Umschreibungen oder -Transkodierungen. Das funktioniert mit allen Unicode-Zeichen, d.h. auch bspw. im türkischen, russischen oder chinesischen Sprachraum.

Der IRI-Support funktioniert selbstverständlich auch für manuell definierte URLs / IRIs bspw. in der EnterMap oder für Landing-Pages. Die IRIs werden als neue kanonische URLs eingesetzt. Eine Suchmaschine kann durch die IRIs Keywords in den sprechenden URLs in der jeweiligen Sprache fehlerfrei und eindeutig erkennen.

Die kanonischen Listen-URLs wurden hinsichtlich der aktuellen Google- Richtlinien überarbeitet. Die Paging-, Sortierungs- und Filterparameter werden nach dem neuen Schema konsistent für alle Listen verwendet, soweit möglich werden Parameter in die gleiche Reihenfolge gebracht oder der Besucher zur kanonischen URL weitergeleitet.

Für die Indexierung wird im Standardfall nur genau die Listenansicht freigegeben, die der Standardansicht für neue Besucher entspricht. Abweichende Konfigurationen sind möglich, bitte sprechen Sie uns ggf. an.

Ergänzend werden die Listenseiten nun generell mit Inline-Metadaten ("Rich Snippets") gemäß schema.org versehen.

Die Robot-Steuerung (Indexierung, Linkverfolgung etc.) sowie das Hinzufügen von kundenspezifischen Meta-Tags zu den Seiten ist nun zusätzlich zur globalen Ebene auch je Hostklasse und Host einstellbar. Auf Ebene der Hostklassen kann nun außerdem auch das Protokoll der kanonischen URLs eingestellt werden.

Last not least haben wir das TrustedShops-Modul aktualisiert und nun für alle Kunden kostenfrei freigegeben. Die Funktionen "TrustBadge" und "RichSnippet" sind nun über die Konfiguration aktivierbar. Wir empfehlen insbesondere die Aktivierung der "RichSnippet"-Metadaten, da diese von Google nun oft auch bei kleineren Shops ausgelesen und dargestellt werden.

  • Admin: Präsentation → Site-Struktur → URL-Schema
  • Admin: Marketing → Sitemap / Index
  • Admin: Marketing → Hosts & Domains
  • Admin: Marketing → Partnerprogramme → TrustedShops

Seiten-Ladegeschwindigkeit im Frontend

Die Geschwindigkeit des Seitenaufbaus wird von Google nun stärker in die Rankingkriterien einbezogen. Wir empfehlen daher, diese zu prüfen und ggf. mögliche Optimierungen durchzuführen. Als Prüftool eignet sich bspw. das von Google bereitgestellte PageSpeed Insights.

Zur Unterstützung eines schnellen Seitenaufbaus enthält der ShopDriver / MallDriver jetzt einen optionalen Cache für dynamische Inhalte. Weiterhin haben wir die Cache-Zeiten für statische Inhalte (Bilder, Stylesheets, Scripte etc.) gemäß der Google-Vorschläge erhöht.

Bitte beachten Sie, dass vor der Anwendung des Seitencaches ggf. Änderungen an Ihrem Shop-Frontend nötig sind, um wichtige dynamische Elemente per AJAX zu laden.

Als weitere Maßnahme zur Geschwindigkeitsoptimierung werden Menüboxen jetzt automatisch gecachet. Das beschleunigt insbesondere Katalog-Menüs mit vielen Untermenüs. Wir raten dennoch von einem Übermaß an Submenüs dringend ab, da dies die Verarbeitung der Seiten auf Mobilgeräten generell verlangsamt.

  • Admin: Konfiguration → Administration → Grundeinstellungen: Seitencache

Frontend: Menü-Erweiterung, Layoutsteuerung, Slider-Editor

Alle Textseiten (Info-Texte, News, AGB, Hilfeseiten) können nun direkt in die Menüs integriert werden, d.h. die Einbindung per Schaufenster ist nicht mehr notwendig (aber weiterhin möglich).

Für die Verwendung von Katalogen für Menüs und Untermenüs gibt es nun erweiterte Steuermöglichkeiten. Dedizierte Menü-Kataloge können durch den Status "fixiert" eingerichtet werden, ein fixierter Katalog bleibt im Frontend generell sichtbar, unabhängig von seinem Inhalt. Kataloge können außerdem gezielt aus Anwendungsbereichen ausgeblendet werden, und je Katalog kann eingestellt werden ob dieser in den URL-Pfad aufgenommen werden soll.

Neu hinzugekommen ist ein allgemeiner Editor für Slider. Slider und Kacheln können vorbereitet und zeitgesteuert aktiviert werden. Die Zuordnung eines Sliders erfolgt einfach über den Schaufenster-Editor, dabei kann derselbe Slider auch mehrfach verwendet werden. Bislang erfolgt die Einblendung eines Sliders über die Slider-Box zwischen Hauptmenü und Haupinhalt mit voller Fensterbreite. Die Verwendung der definierten Slider für andere Einblendungen ist möglich, sprechen Sie uns ggf. an.

Der Schaufenster-Editor erlaubt jetzt außerdem die Ansteuerung eines bestimmten Seitenlayouts. Für die Darstellung eines Schaufensters auf voller Breite (ohne die Navigationsboxen links) steht das Standard-Layout "text" zur Verfügung. Das Standardlayout "plain" reduziert die Seite auf Slider und Hauptinhalt. Eigene Layoutmodule sind ebenfalls verwendbar.

  • Admin: Präsentation → Menüs
  • Admin: Präsentation → Kategorien / Rubriken
  • Admin: Präsentation → Slider
  • Admin: Präsentation → Schaufenster

Suchfunktion: Parametersuche, Auswahl-Filterparameter

Filterparameter stehen nun neben der automatischen Verwendung in Listen auch für die konfigurierbaren Suchmasken (einfache + erweiterte Suche) zur Verfügung.

Bei Verwendung des responsiven Frontends können nun außerdem Auswahl- und Mehrfachauswahl-Parameter (Typen SELECT / MULTISELECT / RADIOFIELD / CHECKFIELD) als Filterparameter eingesetzt werden. Das Frontend-Widget ermöglicht dabei eine einfache Zusammenstellung und Kombination von Einschlüssen und Ausschlüssen mehrerer Werte. Falls Sie diese Funktion für die nicht-responsive Skin benötigen sprechen Sie uns bitte an.

  • Admin: Konfiguration → Suchmaschine → Standardsuche
  • Admin: Konfiguration → Suchmaschine → Erweiterte Suche
  • Admin: Artikel → Strukturierung → Parameter

Artikel: Preislisten-Rework, neue Stammdaten, Parametergruppen, Verknüpfungen

Die interne Datenhaltung der Preisdatensätze erfolgt nun vollständig über das Preisgruppen/Preisschema-System. Dies hat für die allgemeine Bearbeitung primär die Auswirkung, dass schemaspezifische Preise nun direkt und einfach über den Artikel-Editor angelegt und verändert werden können. Der Zusatzeditor für Preiscodes wurde damit überflüssig und ist entfallen.

Durch die konsistente Ansteuerung von Preisen über die Schemata ist es nun außerdem möglich, host-, kunden- und gruppenspezifisch ein Vorrang- sowie ein Fallback- Preisschema zu definieren. Zusätzlich kann das Frontend so eingestellt werden, dass Artikel ohne Preiseintrag in dem Schema des aktuellen Hosts/Kunden nicht verfügbar sind. Damit ergibt sich eine einfach zu verwaltende Alternative zur Gruppenfreigabe, bei der die Verfügbarkeit von Artikeln einfach über deren Preislisten gesteuert wird.

Die Preistabelle wurde weiter um eine optionale zeitliche Gültigkeit sowie zehn Felder für kundenspezifische Daten erweitert. Der Zugriff auf diese Felder ist bspw. über das Objekt item. in INFO-Parametern möglich.

Je Artikel sind nun die Stück- und Set-Einheiten zusätzlich zur Inhaltseinheit definierbar. Beim Import können neue Einheiten gemappt oder automatisch angelegt werden.

Parameter können nun in Gruppen organisiert und strukturiert werden. Eine Parametergruppe fasst die enthaltenen Parameter optisch zusammen, fügt einen eigenen Label und einen Informationstext hinzu und steuert deren gemeinsame Positionierung und Sichtbarkeit. Parameter und Parametergruppen können auf der Produktkarte nun wahlweise vor oder nach dem Preisblock eingeblendet werden (gesteuert über die Position).

Die Artikelstammdaten wurden um ein Feld für eine Datenversionierung und die Eingabe eines Zielmarkts erweitert, beide Felder sind für interne Verwendungen gedacht und werden im Frontend nicht genutzt. Außerdem kann im Lieferanten-Datensatz jetzt die GLN des Lieferanten oder Herstellers hinterlegt werden.

Der Editor für Artikelverknüpfungen wurde überarbeitet und erlaubt nun die einfache Steuerung der Sortierung, der Gruppenkennung sowie des Status der verknüpften Artikel. Die verknüpften Artikel werden bei einer einfachen Variantengruppe nach dem Sortierschlüssel der Artikel sortiert, bei den anderen Verknüpfungsarten erfolgt die Sortierung über das Positionsfeld der Verknüpfung.

  • Admin: → Artikel → Artikel bearbeiten
  • Admin: → Artikel → Basisdaten → Preisgruppen
  • Admin: → Artikel → Strukturierung → Parametergruppen

Kunden: Frontend-Steuerungen, Filter, Rundmail-Tool, Wiederbestellungsliste

Pro Kunde und Kundengruppe können Sie nun die Verfügbarkeit von Artikelanzeigen und -funktionen steuern. Diese Steuerung existiert zusätzlich global sowie für die Unterscheidung anonym / eingeloggt. Die bislang einschränkbaren Funktionen sind dabei u.a. die Sichtbarkeit von Preisen sowie die Bestellfunktion. So können Sie bspw. sehr einfach für einen Shop festlegen, dass nur eingeloggte Kunden Preise sehen, oder dass Zusatzfunktionen nur bestimmten Kundengruppen zur Verfügung stehen.

Nach dem gleichen Schema wurden die globalen Einstellungen für den Mindest- und Höchstbestellwert, den Umsatzsteuer-Anzeigemodus sowie das Startschaufenster ("Home") auf die Gruppen- und Kundenebene erweitert.

Neu hinzugekommen ist ein gruppen- oder kundenspezifischer Mindermengenzuschlag, sowie ein Textfeld für spezifische Lieferhinweise, die dem Kunden im Warenkorb angezeigt werden sollen. Ist ein Mindermengenzuschlag definiert, so setzt dieser den harten Mindestbestellwert außer Kraft, statt dessen wird der Zuschlag angewendet.

Für die interne Verwendung gibt es zusätzliche Felder für ein Kürzel und einen Bezeichner im Kundenstamm. Beide Felder sind Freitext-Eingaben ohne Verwendung im System.

Die Filteroptionen im Kunden-Editor wurden stark erweitert und erlauben bei den Texteingaben auch die üblichen Mustereingaben.

Ein Rundmail-Tool ist neu im Kunden-Editor eingebunden. Dieses erlaubt den Versand einer beliebigen Auswahl der Standard-Nachrichten und/oder eingerichteter Kunden-Zusatz-Mailvorlagen zugleich an mehrere Kunden. Die Empfänger können aus den zuvor gefilterten Kunden ausgewählt werden. Das Tool berücksichtigt nicht den Newsletter-Anmeldestatus (dieser kann im Filter gesetzt werden), sondern ist für den Versand interner Nachrichten an Kunden gedacht. Bitte beachten Sie die gesetzlichen Auflagen, verwenden Sie für werbende Newsletter ausschließlich das Newsletter-Tool.

Im Frontend wurde als neue Komfortfunktion dem Kundencenter eine Liste der bestellten Artikel zugefügt. Das Zeitfenster ist dabei vom Kunden einstellbar. Die Liste zeigt die aktuell verfügbaren Artikel an und ermöglicht so eine sehr einfache erneute Bestellung bestimmter Artikel, ohne ggf. durch die archivierten Bestellungen blättern zu müssen. Die Funktion ist auch per Link über den Action-Code AccReOrderList adressierbar, der Loginstatus des Kunden wird automatisch geprüft.

  • Admin: → Kunden → Kunden bearbeiten
  • Admin: → Kunden → Gruppen verwalten
  • Admin: → Kunden → B2B/B2C-Einstellungen
  • Admin: → Kunden → Zusatz-Mailvorlagen

Schnittstellen: Datenaustausch-Tool, AutoMap-Neuerungen, BMECAT, HS-Auftrag, Kundenkonten

Dieses Update enthält die erste Version der zentralen Datenaustausch-Verwaltung. Dieses Tool bringt alle Import- und Export-Schnittstellen in einheitlicher Form unter eine gemeinsame Verwaltungsoberfläche. Die neue Verwaltung ermöglicht eine einfache Verkettung von Importen und Exporten, auch eine Veröffentlichung kann hierüber bspw. nach einem zeitgesteuerten Import automatisch ausgelöst werden.

Bitte beachten Sie, dass noch nicht alle Importer und Exporter in das neue Framework integriert sind. Das Tool zeigt bei Aufruf eines noch nicht implementierten Treibers eine Meldung an. Bitte wenden Sie sich an uns wenn Sie hier einen bestimmten noch fehlenden Treiber priorisieren möchten.

Bei der Übernahme in das neue Framework sind einige Verbesserungen an den allgemeinen Funktionen wie der automatischen Zuordnung und Anlage von Zusatzdatensätzen und dem Mapping-Editor entstanden. Insbesondere der Import von Parametern ist nun klarer und einfacher. Auch der Import von vollständigen Parameterdefinitionen ist nun über das JSON-Format möglich, der Expeedo-CSV-Exporter kann die Parameter in diesem Format generieren.

Der Artikel CSV-Importer unterstützt nun den Import mehrerer Preislisten aus einer Datei. Das Preisschema kann dazu pro Zeile übermittelt werden, und im Profil kann wahlweise festgelegt werden, welche Preisschemata aus einer Datei zu importieren sind. Neue Preisschemata können beim Import automatisch angelegt werden.

Ebenfalls können nun fehlende Kundengruppen und Rabattgruppen automatisch beim Import erzeugt und zugeordnet werden.

Der Importer für das XML-Format BMECAT wurde optimiert und auf den aktuellen Auto-Generator umgestellt. Bei der automatischen Anlage von BMECAT-Kategorien können nun auch die Icons übernommen werden. Neue Einheiten können ebenfalls automatisch angelegt und gemappt werden, und numerische Features werden als NUMBER-Parameter übernommen.

Für die Generierung von BMECAT-Exporten stehen nun die Formate BMECAT 1.2 und BMECAT 2005 zur Verfügung. Beide Exporter unterstützen den Kategorie- und Feature-Export und berücksichtigen die ggf. hinterlegten UNSPSC- und eClass-Warengruppen.

Für die Warenwirtschaftslösung HS Auftragsbearbeitung von Hamburger Software GmbH & Co. KG existiert nun eine dedizierte Schnittstelle, die die Übertragung von Artikeln, Kategorien, Kunden und Aufträgen abdeckt. Für die Nutzung der Schnittstelle benötigen Sie das Modulpaket "HS-Auftrag", bitte sprechen Sie uns bei Bedarf an.

Auftragsdaten können nun auch importiert werden. Dies ermöglicht es, Kunden im Shop-Kundenkonto auch die Aufträge aus anderen Quellen (Wawi / ERP) bereitzustellen, sowie bei einer Migration zum ShopDriver auch ein bestehendes Auftragsarchiv voll funktionsfähig zu übertragen.

Die Auftragsexportformate CSV und XML wurden um die Daten zu ggf. generierten Transportaufträgen (Touren, Pakete, Inhalte) erweitert. Für die Übermittlung der Transportdaten an DHL steht nun ein eigener Exporter zur Verfügung.

Der Afterbuy-Exporter wurde bzgl. der verwendbaren Artikel-Identifikationen erweitert und überträgt nun wahlweise Parameterdaten mit deren HTML-bereinigten Labels.

Last not least haben wir die bislang kundenspezifisch ausgeführten Kundenkonten-Exporter und -Importer generalisiert und in das neue Framework integriert. Auch beim Kundenimport können Kundengruppen, Rabattgruppen, Rabattstufen und Preisgruppen-Schemata automatisch erzeugt werden. Der Importer kann bei Bedarf automatisch Passwörter generieren und per Email versenden.

  • Admin: → Konfiguration → Integration → Datenaustausch
  • Admin: → Artikel → Import/Export → Datenaustausch-Profile
  • Admin: → Marketing → Daten-Exporte
  • Admin: → Aufträge → Auto-Export-Profile

MallDriver: dedizierte Slot-Hosts, Kunden-Slotbindung, erweiterte Adminfunktionen

Die folgenden Neuerungen betreffen nur die Marktplatz-Lösung "MallDriver".

Dieses Update enthält eine Vielzahl von Neuerungen, um die Einrichtung und Administration von dedizierten Slot-Hosts zu vereinfachen und dem Slot-Administrator erweiterte Verwaltungsmöglichkeiten und Gestaltungsoptionen zu geben. Slots können dadurch wahlweise eine nach außen eigenständige Online-Präsenz erhalten und selbst pflegen, der MallDriver dient dabei quasi als Hosting-Provider und definiert die Rahmenbedingungen und bereitgestellten Funktionalitäten.

Kundenkonten können nun über den Host-Editor mit einer hostspezifischen Slotbindung versehen werden. Kunden-Logins müssen nur innerhalb der Bindung eindeutig sein. Kundenkonten mit eindeutiger Slotbindung können durch den SlotAdmin selbst verwaltet werden, auch die Export- und Importfunktionen stehen hierzu zur Verfügung. Ergänzend kann die Kundenregistrierung pro Hostklasse deaktiviert oder an eine Infotext-Seite delegiert werden.

Auch für Kundengruppen und Zusatzdatenstrukturen (Rabattgruppen und -stufen, Preisshemata etc.) wurde die Option der Slotbindung und Bearbeitung durch den Slot-Admin eingerichtet.

Für die Gestaltung des eigenen Shop-Frontends kann der SlotAdmin Zugriff auf den Style- und Footer-Editor erhalten, sowie eigene Menüs und Slider definieren.

Weiterhin steht auch dem Slot-Administrator das zentrale Tool zur Verwaltung von Datenaustausch-Profilen sowie die neuen Exporter und Importer zur Verfügung, jeweils automatisch mit der festen Einschränkung auf die Slotdatensätze.

Alle neuen Editoren sind über die Rechteverwaltung slotspezifisch einschränkbar, bspw. in Verbindung mit dem jeweiligen Tarif oder der Slotgruppe.

Der Artikel-Editor im Slotbereich wurde überarbeitet und mit dem aktuellen Haupt-Editor harmonisiert. Somit steht dem SlotAdmin nun auch der konfigurierbare Suchfilter und die erweiterten Filterfunktionen zur Verfügung.

Für die Unterstützung von Slots mit externen Host-Adressen bspw. in kundeneigenen Domains besteht nun außerdem die Möglichkeit, diese bei Eintrag automatisch in das SSL-Zertifikat des MallDrivers aufzunehmen und die Serverkonfiguration entsprechend zu aktualisieren. Für die Nutzung von Hosts innerhalb der Mall-Domain oder einer Mall-Subdomain gibt es außerdem die Option eines Wildcard-Zertifikats. Diese Funktionen müssen von expeedo eingerichtet werden, bitte sprechen Sie uns ggf. an.

  • SlotAdmin: → Konfiguration → Menüs
  • SlotAdmin: → Konfiguration → Footer-Texte
  • SlotAdmin: → Konfiguration → Datenaustausch
  • SlotAdmin: → Marketing → Design
  • SlotAdmin: → Marketing → Slider
  • SlotAdmin: → Marketing → Schaufenster
  • SlotAdmin: → Artikel → Bearbeiten
  • SlotAdmin: → Artikel → Preisschemata
  • SlotAdmin: → Artikel → Rabatte
  • SlotAdmin: → Artikel → Parametergruppen
  • SlotAdmin: → Artikel → Verpackungen
  • SlotAdmin: → Kunden → Kunden bearbeiten
  • SlotAdmin: → Kunden → Gruppen bearbeiten

Pressekontakt

Tel. +49 2332 51 800 04
Fax +49 2332 51 800 09
E-Mail: pr@expeedo.de
RSS-Feed: Abonnieren (Atom) (RSS 2.0)